Die Objektsicherheitsüberprüfung –
das steht in der ÖNORM B1300 und B1301

Die Önorm B1300 und B1301 befasst sich mit Objektsicherheitsprüfungen für Wohngebäude (B1300) und für Nicht –Wohngebäude (B1301). Die ÖNORM bietet Eigentümern von Immobilien bzw. deren Verwaltungen einen praxisorientierten und strukturierten Leitfaden zur ordnungsgemäßen Erfüllung der vielfältigen Prüfpflichten.
Im Rahmen von Sichtkontrollen und zerstörungsfreien Begutachtungen finden

regelmäßige Objektüberprüfungen statt. Die Ergebnisse werden in einem Prüfprotokoll dokumentiert und sind jährlich zu aktualisieren.

Die Objektsicherheitsüberprüfung ist eine Zusammenfassung von verwaltungs-, zivil und strafrechtlichen Pflichten und besteht aus vier Fachbereichen:

Die 4 Fachbereiche der Objektsicherheitsüberprüfung nach Önorm B1300/B1301:

  • F1 – Technische Objektsicherheit
  • F2 – allgemeine Gefahrenvermeidung und Brandschutz
  • F3 – Gesundheits- und Umweltschutz
  • F4 – Einbruchsschutz und Schutz vor Außengefahren